[Deutsch ]Agile People Fundamentals + HR (ICP-AHR) [10 Online Sessions]

Date:
2021-11-25 13:00 —
2021-12-18 12:00 CET
Location:
Online
€990.00
Early Bird
Ends on 2021-11-07
€1,170.00
Regular
On sale from 2021-11-08

Agile HR - Die Zukunft der HR für die agile Organisation

Sind Sie leidenschaftlich daran interessiert, Organisationen agiler zu machen, Mitarbeiter zu beflügeln und Mehrwert für Menschen zu schaffen? Möchten Sie Ihr Wissen und Ihre Erkenntnisse mit anderen teilen und einen Unterschied in der neuen Arbeitswelt machen? Dann sind Sie hier richtig!

Die Termine für die 10 Online Sessions.

Modul F1 – 25 Nov, Do 13:00 – 15:00 CET
Modul F2 – 29 Nov, Mo 13:00 – 15:00 CET
Modul F3 – 1 Dez, Mi 13:00 – 15:00 CET
Modul F4 – 3 Dez, Fr 13:00. 15:00 CET
Modul F5 – 6 Dez, Mo 10:00 – 12:00 CET
Modul H1 – 8 Dez, Mi 10:00 – 12:00 CET
Modul H2 – 10 Dez, Fr 10:00 – 12:00 CET
Modul H3 – 13 Dez, Mo 10:00 – 12:00 CET
Modul H4 – 15 Dez, Mi 10:00 – 12:00 CET
Modul H5 – 17 Dez, Fr 10:00 – 12:00 CET

Dieses Training beinhaltet die ICAgile Certification in Agility in HR (ICP-AHR) - mehr unter den FAQ's unten

Mittlerweile haben die fortschrittlichsten Unternehmen weltweit die HR-Rolle in eine Coaching-Rolle transformiert, die allen Menschen nützt, nicht nur dem Management. Obwohl diese veränderte Sichtweise der formellen HR-Rolle heute immer noch weit weg vom Mainstream entfernt ist, experimentieren viele Unternehmen mit alternativen Strukturen, ersetzen feste Leistungsziele durch OKRs (Ziele und Schlüsselergebnisse) und altmodische Boni durch Gewinnbeteiligung.


Unabhängig davon, ob Sie ein agiler Coach, ein Linienmanager oder ein HR-Experte sind - für Sie ist es essentiell zu verstehen, wie sich die Personalstrategie und die Personalabläufe ändern müssen, wenn Sie in einem Unternehmen arbeiten, das die agile Wertestruktur verfolgt.

Workshopinhalte

Teil 1, Online Sessions 1-5: Agile People Fundamentals

Session F1: Einführung zu Agile People und wichtigen Prinzipien/Werkzeugen. Das Fundament für die Denkweise von Agile People sind die Prinzipien, Werte, Methoden und Werkzeuge, die wir brauchen, um Kompetenz und Innovation zu entfesseln – und ebenso der Blick darauf, was wir nicht mehr tun sollten. Wir tauchen in Ihre konkreten Herausforderungen ein. Und wir klären die Aufgaben für die Zertifizierung nach Kursabschluss.

Session F2: Psychologische Sicherheit als Grundlage für eine lernende Organisation. Die Bedeutung eines von Sicherheit und Vertrauen durchdrungenen Ansatzes zur Steigerung nachhaltiger Rentabilität und Innovationskraft – zur Steigerung der Kreativität mittels einer Kultur, in der es in Ordnung ist, zu scheitern und es erneut zu versuchen. Lernen Sie das "Psychological Safety Game" kennen, mit Hilfe dessen Sie den Dialog über schwierige erleichtern können.

Session F3: Ökosystem Organisation. Emergente Strategien, Strukturen und Ziele. Die Arbeit mit emergenten Strategien statt allzu langfristiger Planung, die Arbeit mit Budgets, Zielen, Leistungsprozessen und Belohnungssystemen. Anwendung von Wertstromanalysen zur Optimierung von Abläufen in einem System, anstelle primärer Ressourcenoptimierung, die zur Suboptimierung von Abteilungsleistungen tendiert.

Session F4: Rahmenbedingungen für eine agile Kultur schaffen. Den essentiellen Rahmen für eine begeisternde und ebenso wirkungsvolle Kultur schaffen, in der Menschen mit einem Gefühl der Gestaltungsfreiheit, Unterstützung und Sicherheit ihr Optimum erreichen können. Die Kluft zwischen Strukturen und Kultur/Werten bearbeiten. Die Bedeutung regionaler Landeskulturen für eine agile Transformation.

Session F5: Wirkungsvollen Rahmen für Veränderung gestalten. Moderne Organisationen und ihre Mitglieder sind mehr denn je gefordert, reaktionsschneller und anpassungsfähiger zu sein und kompetent in komplexen Umwelten zu navigieren. Wie finden Organisationen Sinn, wenn sich Faktoren ständig ändern? Wie bessere Entscheidungen und Handlungen setzen, wenn wir meistens über limitierte Informationen verfügen? Wie den Rahmen für Veränderung entwickeln? Wie als HR und Management die Change Journey gestalten, während sich die eigene Rolle ändert?

Teil 2, Online Sessions 6-10: Agile People HR

Session H1: Wie sich die HR-Rollen verändern, wenn wir die Business Agility steigern müssen. Sie entwerfen die Talent-/Personalelemente, die eine Agile Transition in einer Organisation unterstützen. Erklärung wie unterschiedliche Kontexte einen gewählten Ansatz hierfür beeinflussen. Berufsbezeichnungen, Titel, Karrierepfade, Nachfolgeregelungen - wie handhaben wir all das in einer agilen Organisation? User Stories für HR und T-Shaped HR-Rollen. Employee Journey Mapping und das Aufdecken und Verbessern von Schwachstellen. jede Menge Beispiele und Case Studies.

Session H2: Wie HR agile Praktiken und Tools für sich selbst nutzen kann. Der Einsatz von Scrum, Kanban, Value Stream Mapping, OKRs etc. für die Personalabteilung unterscheidet sich nicht wesentlich von der Anwendung in der Produktentwicklung. Was sind Beispiele und wie können Sie Talent-/Personalprozesse mit agilen Arbeitsweisen wirkungsvoller gestalten?

Session H3: Modernes Performance Management. Moderne Zugänge für Vergütung und Zusatzleistungen. Bewerten Sie aktuelle Praktiken für Performance-Management und identifizieren Sie Wege, um mittels agiler Denkweisen Leistung, Verantwortlichkeiten und Eerfolgswirksamkeit zu verbessern. Vergleichen Sie traditionelle Anreizstrukturen mit agile-nahen Pendents und diskutieren Sie Vor- und Nachteile für die Anwendung in Ihrer eigenen Umgebung.

Session H4: Talentakquise und Onboarding. Entwerfen Sie eine Sourcing-Strategie, mit der Sie die "richtigen" Menschen finden und für Ihre Organisation gewinnen, um das strategische Wachstum zu unterstützen. Dabei berücksichtigen Sie Werte, Kultur, Vielfalt und Kollaboration bei den Einstellungsentscheidungen. Gestalten Sie ein Onboarding-Erlebnis, dass neue Mitarbeiter begeistert und es ihnen ermöglicht, schnell und reibungslos ein wichtiger Teil des Unternehmens zu werden.

Session H5: Lernen, Weiterentwicklung und Mitarbeiterengagement. Sie erörtern Wege, ein Learning Mindset zu unterstützen, mit sich der Fokus von Defiziten hin zu Potenzialen zur Entwicklung neuer Kompetenzen wandelt. Sie differenzieren Instrumente mit Bezug zu Motivation und deren Anwendbarkeit. Dabei betrachten Sie die nötigen Änderungen für klassische Mitarbeiterbefragungen.

Last but not least, schließen Sie den Kurs mit einem wertschätzenden Rundumblick gemeinsam mit den KollegInnen Ihrer Kohorte ab.

Dieser hoch interaktive Kurs gibt Ihnen die Werkzeuge und Roadmap, um Agile People Skills entwickeln zu können. Auf Wunsch werden Sie im Agile People Netzwerk herzlich willkommen. Ein Globales Netzwerk von Profis im agilen Kontext, deren Zusammenarbeit die Förderung und Unterstützung moderner Organisationen in Richtung gesteigerter Business Agility lebt.

Zielgruppen für diesen Kurs

HR Manager, HR Business Partner, HR Professionals, Agile Coaches, Berater, HR Linienmanager, Operational & Business Managers sowohl in privaten wie auch in öffentlichen Sektoren.

FAQ - Ihre Fragen

Benötige ich irgendwelche Eingangsvoraussetzungen?

Nein, Sie benötigen keine Vorkenntnisse zu Agile / agilen Arbeitsweisen, um an diesem Kurs teilnehmen zu können. Wir stimmen den Kurs jeweils auf die Bedürfnisse und Level der Teilnehmer ab.

Wie läuft das Training ab?

Wir nutzen virtuelle Onlinetools für die Kommunikation, Lernen und Interaktion. Sie benötigen eine gute Internetverbindung und einen ungestörten Platz mit möglichst ruhigem Hintergrund. Wir arbeiten mittel Zoom neben dem Plenum laufend in break-out Sessions und nutzen Slack für die gemeinsame Kommunikation zwischen den trainergeführten Sessions.

Wir informieren Sie in der ersten Online Session über alle praktischen Aspekte für den Kurs.

Wie sieht der Prozess nach dem Training aus, um die ICAgile Zertifizierung zu erlangen?

Der Zertifizierungsprozess beinhaltet den Abschluss einer kleinen Case Study, die wir im Kursverlauf adressieren, mit der Sie beschreiben,wie Sie HR und Leadership in einem Unternehmen verändern würden, das seinerzeit bankrott ging, da es sich nicht agil genug am Markt aufgestellt hat (echter Fall einer schwedischen Modefirma). Nach Fertigstellung der Case Study (freigegeben mit nützlichem Feedback unsererseits) stellen wir Ihnen Ihr Zertifikat zum Download bei ICAgile bereit.

Kontaktieren Sie uns bitte bei jeglichen weiteren Fragen über Email [email protected]

Trainer

Ihr Trainer und Workshopleiter für diesen Kurs ist Mike Leber.

Mike arbeitet seit vielen Jahren weltweit als Executive Consultant, Business Agility Coach und Trainer mit Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größenordnungen.

Mike ist ein Pionier auf dem Gebiet von Business Agility, Agile Leadership und New Work. Er spricht regelmäßig auf internationalen Fachkonferenzen und veröffentlicht laufend multimedialen Content zu Entwicklungen und zur laufenden Praxis agiler Organisationen.

Online Delivery

Wir arbeiten während der interaktiven Diskussionen und Teamübungen mit Zoom, nutzen Mural als digitalen Canvas und Slack für die Kommunikation zwischen den Sessions.

Sie bekommen Zugang zum Learning Management System (Agile People Campus), das den Überblick und alle detaillierten Informationen wie Videos, Artikel, Dokumente und Case Studies für alle Sessions mit allen Links zu den Tools des Trainings bereitstellt.

Zwischen den Online Sessions gibt es kleinere Aufgaben zu bearbeiten (ca. 30min Zeitaufwand ab vor jeder Session). Kursliteratur und -material werden in digitaler Form bereitgestellt. Das Assignment für die Zertifizierung kann zwischen den Online Sessions bearbeitet werden, sodass Sie am Tag der letzten Online Session damit fertig sein können.

Share event:
Upcoming events:

Country category

Country category 1 
Australia, Bahamas, Bermuda, Brunei, Canada, Cayman Islands, Falkland Islands, Gibraltar, Guernsey, Hong Kong, Iceland, Isle of Man, Israel, Japan, Jersey, Kuwait, Liechtenstein, Luxembourg, Macao, Monaco, New Zealand, Norway, Oman, Qatar, Saint Martin (Dutch part), San Marino, Saudi Arabia, Singapore, Switzerland, United Arab Emirates, United States (US), United States (US) Minor Outlying Islands, Virgin Islands (British), Åland Islands

Country category 2 
Andorra, Antigua and Barbuda, Aruba, Austria, Bahrain, Belgium, Bulgaria, Croatia, Cyprus, Czech Republic, Denmark, Equatorial Guinea, Estonia, Faroe Islands, Finland, France, French Polynesia, Gabon, Germany, Greece, Greenland, Guam, Hungary, Ireland, Italy, Latvia, Lithuania, Malaysia, Malta, Netherlands, New Caledonia, Panama, Poland, Portugal, Puerto Rico, Romania, Russia, Saint Kitts and Nevis, Saint Pierre and Miquelon, Seychelles, Slovakia, Slovenia, Spain, Sweden, Taiwan, Trinidad and Tobago, Turks and Caicos Islands, United Kingdom (UK), Uruguay, Virgin Islands (US)

Country category 3 
Angola, Argentina, Armenia, Azerbanijan, Barbados, Bangladesh, Bolivia, Bouvet Island, Brazil, British Indian Ocean Territory, Burkina Faso, Burundi, Cambodia, Cameroon, Cape Verde, Central African Republic, Chad, Chile, China, Christmas Island, Cocos (Keeling) Islands, Comoros, Congo (Brazzaville), Congo (Kinshasa), Cook Islands, Costa Rica, Cuba, Curaçao, Djibouti, Dominica, Dominican Republic, Ecuador, Egypt, El Salvador, Eritrea, Ethiopia, Fiji, French Guiana, French Southern Territories, Gambia, Georgia, Ghana, Grenada, Guadeloupe, Guatemala, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana, Haiti, Heard Island and McDonald Islands, Honduras, India, Indonesia, Iran, Iraq, Ivory Coast, Jamaica, Jordan, Kenya, Kiribati, Kyrgyzstan, Laos, Lebanon, Lesotho, Liberia, Libya, Madagascar, Malawi, Maldives, Mali, Marshall Islands, Martinique, Mauritania, Mauritius, Mayotte, Mexico, Micronesia, Moldova, Mongolia, Montenegro, Montserrat, Morocco, Mozambique, Myanmar, Namibia, Nauru, Nepal, Nicaragua, Niger, Nigeria, Niue, Norfolk Island, North Korea, North Macedonia, Northern Mariana Islands, Pakistan, Palestinian Territory, Papua New Guinea, Paraguay, Peru, Philippines, Pitcairn, Reunion, Rwanda, São Tomé and Príncipe, Saint Barthélemy, Saint Helena, Saint Lucia, Saint Martin (French part), Saint Vincent and the Grenadines, Samoa, Senegal, Serbia, Sierra Leone, Solomon Islands, Somalia, South Africa, South Georgia/Sandwich Islands, South Sudan, Sri Lanka, Sudan, Suriname, Svalbard and Jan Mayen, Swaziland, Syria, Tajikistan, Tanzania, Thailand, Timor-Leste, Togo, Tokelau, Tonga, Tunisia, Turkey, Turkmenistan, Tuvalu, Uganda, Ukraine, Uzbekistan, Vanuatu, Vatican, Venezuela, Vietnam, Wallis and Futuna, Western Sahara, Yemen, Zambia, Zimbabwe

The reasoning for a lower price in certain countries is fairness to follow that country BNP (or similar value). Unfortunately, also, we need to comply with European Union rules and regulations regarding there must be the same price in every EU country.